Ladbergen

Endspurt!!
Am Wochenende findet nun das Ladbergener Bärenfest statt. Eigentlich wollte ich noch neue Bärenbekleidung nähen, aber irgendwie habe ich nicht soviel geschafft. Dafür werde ich versuchen noch ein Bärenbaby zu nähen. Nachdem gestern das Pink-Baby adoptiert wurde, meine ich, es müßte noch ein neues Baby her. Also ran an die Nadell!!
Ich freue mich schon sehr auf Ladbergen, vor allem freue ich mich darauf Bärenmamas von adoptierten BriPaBaeren wieder zu treffen, aber auch auf viele nette Ausstellerkollegen freue ich mich sehr!!

Friedel




Nachdem Rudi schneller als erwaret zu einer neuen Bärenmama ausgewandert ist mußte Ersatz her. Den Mohair habe ich selbst gefärbt und dieser Farbton ist einfach toll für klassische Bären. Und da ich auch den Schnitt sehr passend fand ist nun sein "Zwilling" auf die Bärenwelt gekommen. Friedel ist ebenfalls 50 cm groß und er trägt eine altes Taschenuhrgehäuse um den Hals. Darin ist das Foto seiner ersten Liebe!!! Ich hoffe das es mir gelingt Friedel mit nach Ladbergen zu nehmen.

Nachlese: Berlin 2009

Hier ein paar Impressionen aus unserer Hauptstadt Berlin:

Es war ein wunderschöne, wenn auch viel zu kurze, aber bestimmt nicht letzte Reise in diese interessante Stadt. Wir haben eine Stadtrundfahrt mit Führung gemacht, waren im Spreewald und natürlich auf Shopping-Tour im KaDeWe.

Schöner Sonntag!




Mich hat es heute am Sonntag schon um 5 Uhr aus den Federn getrieben. Vor meinem Schlafzimmerfenster ging schon so früh ein Vogelkonzert los, das ich einfach aufstehen mußte.


Gestern habe ich einen Harlekin fertiggestellt und der hatte jetzt sein Fotoshuting. Er ist aus 100 Jahre altem Gründerzeitmohair. Aus diesen Stoffen wurden Klavierdecken und ähnliches gefertigt und heute finden sie einen neuen Zweck und man kann wunderschöne Bären aus ihnen machen. Ich hoffe mein Harlekin gefällt. Er ist übrigens ohne Hut 38 cm groß. Aber seht selbst.
Jetzt scheint schon die richtig schön die Sonne und ich werde mal abwarten was der Sonntag noch so bringen wird.

Was macht man am Feiertag?


Was macht eine Bärenmacherin am Feiertag??? Bären!!! Was sonst???

Bzw. sie stellt einen Bär fertig, denn so schnell geht es ja dann doch nicht. Auch wenn es zur Zeit "flutscht". Da ich ja bald wieder Oma werde, werden meine Bären zur Zeit mit Vorliebe BriPaBabyBären. Heute wurde also Antonio geboren, er ist 50 cm groß und wiegt stattliche 2.400 Gramm. Er trägt wie alle meine Babys Größe 56 und hat natürlich auch eine echte "Pampers" drunter...man weiß ja nie......
Das Wetter vespricht heute leider nichts gutes, also werde ich es mir Zu Hause gemütlich machen und etwas mit Antonio kuscheln!!

Penner



Mein treuer Begleiter seit 13 Jahren ist mein geliebter Kater Penner. Der Name ist bei ihm Programm, er verpennt den ganzen Tag. Und der Name Penner ist nicht böse gemeint, meistens heißt er ja auch Penny oder Pennerchen oder sonst irgendwelche Niedlichkeiten. Wenn er nicht gerade schläft dann erbettelt er Leckerchen. Er zeigt jedem der zu uns kommt wo der Schrank mit den Leckerchen steht. Er ist eigentlich mehr Hund als Kater. Wenn es klingelt kann er nicht schnell genug zur Türe kommen um nachzusehen wer da ist. Es könnte ja jemand sein der ein Leckerli für ihn in der Tasche hat.

Rückblick


Hier ein kleiner Rückblick auf ein teilweise verregnetes Wochenende. Am Samstag war ich mit meiner lieben Freundin Tanni in Köln bei einem Stoffmarkt. Stoff habe ich zwar nicht erstanden, aber tolle Knöpfe. Und noch so einige nette Bastelartikel.
Hier sind wir tief versunken in den tollsten Knöpfen.

Rudi



Gestern hat Rudi das Licht der Bärenwelt erblickt. Aber heute war er erst für ein Fotoshooting bereit. Ich finde ja, daß er etwas schlecht gelaunt aussieht, aber er ist doch ein ganz Netter!!
Er hat mir mächtig Mühe beim Stopfen bereitet, mit seinen 50 cm ist er ja auch ein kräftiges Kerlchen!